News

Eidg. Hornusserfest 2021

Ressort Wirtschaft als letzte Schlüsselposition besetzt
Mit dem Hindelbanker Bedri Kuqi übernimmt ein erfahrener Player das Ressort Wirtschaft. Weiter wird im OK die gesamte Öffentlichkeitsarbeit neu strukturiert, damit Synergien besser genutzt werden können. Die nun bereits 10. OK-Sitzung des Eidg. Hornusserfestes 2021 fand vor ziemlich gelichteten Reihen der Ressortleiter statt. Die Ferien sorgten für diverse Absenzen. Trotzdem konnte Präsident Ruedi Gygax einen tollen Erfolg vermelden.

 

Neuer Ressortleiter Wirtschaft
Im Hindelbanker Bedri Kuqi konnte das OK einen versierten Mann für das wichtige und grosse Ressort Wirtschaft verpflichten. Der ehemalige Leiter der Elvetino Gastro bildet sich derzeit weiter zum Eidg. diplomierten Verkaufsleiter, kennt sich in der Gastronomie bestens aus und verfügt über ein gutes Netzwerk.
Weiter wurden in allen Ressorts die Arbeiten vorangetrieben. Einzig die Homepage entspricht noch nicht den Erwartungen. Hier werden nun besondere Anstrengungen unternommen, damit diese belebt und informativer wird. Zudem werden die einzelnen Ressorts, welche mit der Information und Öffentlichkeitsarbeit befasst sind, viel enger zusammenarbeiten, damit Synergien genutzt werden können.

 

Inserate und Lotterie
Langsam aber sicher geht es auch in den Kampf um die Geldbeschaffung. Für die Lotterie mit einem Gesamtwert von CHF 150’000.- wurde der Trefferplan diskutiert. Weiter müssen Inserate für den Festführer und die Lotterie akquiriert werden. Auch die Sponsorensuche für den Königstich geht nun in die entscheidende Phase. Nachdem der Zentralvorstand des Hornusserverbandes ja bekanntlich Lebendpreise bewilligt hat, müssen potente Geldgeber für die Preissumme von mehreren zehntausend Franken gefunden werden. In der heutigen Zeit auch nicht gerade ein einfaches Unterfangen.
Sämtliche Drucksachen werden an die Druckerei Schürch AG in Huttwil vergeben.
Der Termin für den Anlass mit den bisher bekannten Hauptsponsoren des Festes steht ebenfalls fest. Dieser findet am Freitag, 23. August 2019 im Bereich des Hornusserplatzes Thörigen statt.

 

Sicherheit, Verkehr und Infrastruktur
Bekanntlich wird ja der Festplatz im Bereich des Flugplatzes zu liegen kommen. Das führt zu sehr detaillierten Vereinbarungen mit dem Aeroclub, der Firma Daetwyler, den weiteren Anstössern, aber auch mit den Landbesitzern. Hier sind die Detailabklärungen fortgeschritten, aber immer noch im Gang. Es müssen die Zufahrten für Materialtransporte für die Festhütten und Wirtschaften, aber auch die Zugänge für die Hornusser, Gäste und Materialfahrzeuge klar geregelt werden. Das Fest und die Anlässe des OZHV finden ja an insgesamt drei Wochenenden immer von Freitag bis Sonntag statt. Da wird auf dem Gelände und in den Firmen auch immer noch gearbeitet und alle sollten zu allen Zeiten möglichst wenig eingeschränkt werden.
Der Aspekt Sicherheit hat seit dem Eidg. Turnfest im Seeland ebenfalls einen ganz anderen Stellenwert. Gegenüber den Bewilligungsbehörden haben Festorganisationen heute einen ziemlich umfangreichen Anforderungskatalog zu erfüllen. Das alles wirkt sich nicht nur in der Organisation des Anlasses, sondern insbesondere auch massiv auf die finanziellen Aufwendungen aus.
Inzwischen wurden auch alle Vereine in der näheren Umgebung angeschrieben. Damit sollen konkurrierende Anlässe vermieden und allenfalls auch Helfer für die Festwochenenden geworben werden.
Jürg Lysser, Aarwangen